Wieso genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um dein eigenes Projekt zu verwirklichen!

Wir leben in einer Gesellschaft die darauf aufbaut uns zu Angestellten zu erziehen. In der Schule oder der Uni bekommen wir viel Wissen vermittelt, doch was davon ist wirklich wichtig? Wie viel davon benötigen wir letztendlich und welchen Preis müssen wir dafür zahlen? Wir leben in einer Zeit in der es so einfach wie noch nie ist seine eigenen Interessen nach außen zu tragen und damit seine eigene Karriere zu starten. Doch wo soll ich anfangen? Durch unsere Ausbildung haben wir keine Grundkenntnisse für den Weg in die Selbstständigkeit erhalten. Wo lerne ich verkaufen, in erster Linie mich selbst? Wie lerne ich ein gutes Netzwerk aufzubauen?

Dies ist mein erster Blogpost, in dem ich über meine persönlichen Erfahrungen oder Meinungen sprechen werde. Er soll dich zum Nachdenken anregen und dir sowie auch mir zeigen, wieso genau jetzt die richtige Zeit ist, um das eigene Projekt zu starten.

Wie wir durch unser Schulsystem zu Angestellten erzogen werden:

Unser derzeitiges Schulsystem stammt aus dem Industriezeitalter. Damals war es vor allem wichtig, vorgegebenen Systemen zu folgen. In den knapp 200 Jahren fand jedoch einiges an Entwicklung statt. Durch die Digitalisierung und Automatisierung sind für den modernen Schüler/ die moderne Schülerin andere Werte von Bedeutung. Und durch genau dieses System werden wir aktuell immer noch zu Angestellten erzogen. Wir verlernen kreativ zu denken oder Dinge zu hinterfragen. Meiner Meinung nach sieht man dies heutzutage immer mehr. Viele von uns kommen aus der Schule und wissen nicht wirklich, welche berufliche Richtung sie einschlagen sollen. Ihre Stärken wurden nie eruiert, geschweige denn gefördert. Laut einer neuen Studie sind 90% der Arbeitnehmer/innen in Deutschland unzufrieden mit ihrem Job. Dies liegt jedoch nicht daran, dass die Menschen grundsätzlich ihre Arbeit nicht mögen, sondern dass es Probleme mit dem Chef, dem Gehalt oder den Kollegen und Kolleginnen gibt. Hast du dich schon einmal gefragt, wieso Kinder vor der Schule alles hinterfragen und alles wissen wollen und diese Eigenschaft nach der Schule komplett verloren geht?

Das größte Risiko ist es, kein Risiko einzugehen“ – Mark Zuckerberg

Warum die Selbstständigkeit noch nie so einfach war:

Hast du dich schon einmal gefragt, wieso die Selbstständigkeit oder das Unternehmertum mit einem so schlechten Ruf in unserer Gesellschaft behaftet ist? Durch unser Schulsystem und unsere Erziehung beziehungsweise auch evolutionär bedingt wird uns vermittelt, dass wir nach Sicherheit streben sollen. Doch vergleicht man die Möglichkeiten, die unsere Eltern hatten, mit denen die wir heutzutage zur Verfügung haben, erscheint mir diese Meinung nicht mehr sehr aktuell. Wir haben die Möglichkeit Wissen zu jeder Uhrzeit abzurufen, uns mit Persönlichkeiten, welche uns unseren Zielen näher bringen, zu vernetzten und können unser Produkt so einfach wie noch nie online vermarkten. Also, was hält dich noch davon ab täglich Zeit in deine eigenen Projekte zu stecken, was soll schon passieren?

Die Angst vor Ablehnung und nicht genügend Konstanz:

Woran scheitern so viele Menschen, beziehungsweise wieso versuchen nicht mehr an eigenen Projekten zu arbeiten? Für viele ist es sicher die Angst abgelehnt zu werden. Der Markt ist voll von großartigen Ideen und Produkten, wieso sollte ich dann ein gleiches oder ähnliches Produkt veröffentlichen? Wichtig ist es zu starten, denn mit der Zeit wird sich dein Projekt in ganz neue Richtungen entwickeln, und vielleicht findest du dadurch eine Sparte die noch kein anderer abdeckt. Wichtig ist es konstant daran zu arbeiten und dran zu bleiben. Du wirst auf viel Ablehnung stoßen und oft genug darüber nachdenken alles fallen zu lassen. Genau in solchen Momenten solltest du erst recht dranbleiben, vielleicht ist dein Durchbruch schon am nächsten Tag. Also gehe raus und zeig der Welt deine Stärken!

Warum ich mein eigenes Projekt gestartet habe:

Nach 14 Jahren Schulbildung stand ich wie jeder andere auch das erste Mal davor wirklich selbstständig eine Entscheidung treffen zu müssen. Damals war meine Einstellung zum Beruf noch sehr engstirnig, so wie wir sie von der Gesellschaft vermittelt bekommen. „Finde einen sicheren Arbeitsplatz, wo du gut verdienst, finde die Liebe deines Lebens, baue/kaufe dir ein Eigenwohnheim und verbringe dort deine Lebenszeit“. Glück hatte damals noch keinen hohen Stellenwert, es war für mich immer ein Zustand, den ich in ferner Zukunft erreichen werde, wenn ich all diese Dinge erledigt habe. 

Rückblickend gab es 3 Veränderungen in meinem Leben, welche mich zu dem Punkt gebracht haben, an dem ich jetzt stehe:

  • Veränderung meines Umfelds
  • Rucksackreisen
  • Auseinandersetzung mit Spiritualität und Persönlichkeitsentwicklung

Jeder Mensch erfährt in seinem Leben Höhen und Tiefen, wie wir damit umgehen und welche Schlüsse wir daraus ziehen, entscheiden wir letztendlich selbst.

Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten“ – Henry Ford

Wer glaubt, dass die Arbeitswelt in 10 bis 20 Jahren noch aussieht wie heute, sieht die Veränderung, die aktuell im Gange ist, nicht. Durch die Digitalisierung werden voraussichtlich in den nächsten 20 Jahren 50% der Jobs digitalisiert. Wir haben momentan die Möglichkeit ohne Probleme nebenbei ein eigenes  Projekt zu starten, ohne sich große Sorgen um Finanzen machen zu müssen. Darum solltest du genau jetzt deine Leidenschaft in die Welt hinaustragen! 

4 Kommentare zu „Wieso genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um dein eigenes Projekt zu verwirklichen!“

  1. Sehr interessanter Blogpost ! Hab es mit vergnügen durchgelesen und mir etwas daraus mitgenommen. Hat mich motiviert mein eigenes Programm zu starten.

    1. Hi Andrej
      Super freut mich dass es dich motiviert hat! Ich denke ganz wichtig ist zu betonen, dass das eigene Ding zu starten nicht mit Risiko verbunden sein muss. Man kann ohne Probleme einen Job haben, der die Lebenskosten deckt und nebenbei sein Ding aufbauen.

  2. Sehr interessanter Blogpost!
    Vor allem „Wo lerne ich verkaufen, in erster Linie mich selbst?“ ein guter Start wäre hier die nächste Straßenecke wo ein paar Bordsteinschwalben stehen! 😉

    1. Hi Josef
      Vielen Dank für dein Kommentar, es freut mich, dass du die die Zeit nimmst meine Posts durchzulesen. Ich möchte dich aber darauf hinweisen dass es hier darum geht Menschen mehr Bewusstsein für Körper und Geist zu vermitteln oder im extremfall bei schweren Entscheidungen zu helfen oder mit schweren Situationen umzugehen. Dein Kommentar hat mich auf jeden Fall dazu motiviert einen Post über „Life Purpose“ zu verfassen, da ich der Meinung bin, dass Menschen die genau wissen welchen positiven „impact“ sie in die Welt tragen wollen keine Zeit für solche Kommentare haben. Viel Spaß beim Lesen und ich hoffe dir mit diesem Artikel helfen zu können!

      schöne Grüße!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.